Schlagwort-Archive: name

Test HENSEL Porty L 1200

am vergangenen Wochende war es soweit ich durfte den Hensel Porty Li 1200 auf Herz und Nieren  (sagt man doch so ,oder ) testen. Nach einer kurzen Einweisung vom Außendienst Mitarbeiter  der Fa. Hensel Herrn Schluckebier konnten wir loslegen.

Als erstes wollten wir schauen wie unsere Models, in dem Fall die Pferde, auf das  stärkere Blitzlicht reagieren würden, da sie doch bisher nur meinen 150 er Blitz kennengelernt hatten. Wie aber zu erwarten hatten unsere Vierbeiner kein Problem damit. So wurde auf der Koppel der erste Test  gemacht . Da wir eine Nachtaufnahme simulieren wollten  stelle ich die Camera  auf manuellen Modus  9/160/ ISO 250 bei dem Porty  eine Blende von 7,3. Großer Vorteil des Porty ist das man die Blende in 1/10 Stufen verstellen kann ,welche dem Fotografen viel Spielraum einräumt.  

Die oben gezeigten Bilder sind so gegen 18:00h entstanden also zu einem Zeitpunkt  wo es noch sehr hell war. Der Nebel wurde mit der Nebelmaschine erzeugt ,wie man gut sehen kann machte den Pferden auch dies nichts aus.

2ter Testtag:

fand bei voller Sonne statt . Das  Set wurde auf den Reitplatz verlegt  hier kamen zwei Komponenten zum tragen einmal die Sonne als Gegenlicht zum andern der helle Sand der das Licht nochmal reflektierte. Hier kamen ganz andere Camera u. Porty Einstellungen zum Tragen als am Vortag aber wieder im manuellen Modus. 10/100 ISO 100 _Porty 7,9  war die Cameraeinstellung bei Gegenlicht.

Bei den andern Aufnahmen haben wir die große Hecke die den Reitplatz begrenzt als natürlichen Hintergrund verwendet.Hier stellten wir die Camera auf  13/125  Porty 9,2 bzw. 10/125 Porty 8,9 bei ISO 100 alle Aufnahmen wurden mit einem Beauty Dish erstellt.   Zum Schluß bleibt nur noch zu sagen das der Porty l1200 ein sehr zu empfehlender Outdoor Blitz ist der immer und überall sofort einsatzbereit ist , für alle die Interesse an den technischen Daten haben hier der Link: http://www.hensel.eu/fileadmin/Dokumente/Produkte/Generatoren/PORTY/4962/4962_Porty_L_1200.pdf

Aber Vorsicht der HENSEL Porty L1200 hat Suchtpontential 😉
Hier das Making Off vom Test:

Neues in 2011

Es wird 2011 sehr viel neues geben,wie z b. Workshops im Bereich der Tier speziell der Pferdefotografie. Hier werden wir dann auch Einzel-Coachings direkt bei Euch vor Ort anbieten. 

Ihr hab es bestimmt bemerkt ich spreche immer von wir  das hat auch ein guten Grund !  

Ab dem 1.1.2011  also ab morgen  ist Sabine Vonderwege offiziell meine  Assistentin im Studio und  Outdoorterminen!

Auch ich hab mir für 2011 ein guten Vorsatz genommen und zwar den das ich mindestens 1x wöchendlich ein neuen Blogeintrag schreibe.

Für heute nur noch eins !

Wir wünschen allen Fans, Freunden und Kunden ein Guten Rutsch ins Neue Jahr 2011 mit viel Gesundheit und Erfolg. Mögen all Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüsst, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch 1832-1908)

2011 será um monte de que novas, como z b. Workshops sobre animais, especialmente a fotografia cavalo. Aqui, nós também oferecemos coaching individual diretamente com você no local.

Você determinou que eu notei que sempre falam de também tem uma boa razão!

Partir de 1.1.2011 amanhã Então é Sabine Vonderweg oficialmente meu assistente no estúdio e eventos ao ar livre!

Eu também tenho tirado de mim para 2011 um bom propósito e, embora o que eu pelo menos 1x wöchendlich escrever uma nova entrada de blog.

Por hoje só!

Queremos que todos os fãs, amigos e clientes um Feliz Ano Novo 2011 com boa saúde e sucesso. Que todos os seus desejos se tornem realidade.

Será que a felicidade que você dá ao seu algo bom gosto,
dizer obrigado e levá-lo sem muita preocupação.
Toda doação é bem-vinda, mas acima de tudo:
Que o que você procurar, pode ter sucesso.

(Wilhelm Busch 1832-1908)

HorseLinks TopList

HorseLinks TopList

 

Rezension zum Buch FASHION-FOTOGRAFIE

von Michael Gelfert

heute endlich wieder ein Blogeintrag, man möge mir verzeihen das ich in letzter Zeit wenig geschrieben habe aber der Terminkalender war voll.  Das soll aber keine Entschuldigung sein. Ich gelobe Besserung und fange mal mit einen  neuen Thema an und zwar eine: 

Rezensionen zum Buch FASHION-FOTOGRAFIE von Michael Gelfert.

Vorab sei zu sagen dass dies Buch für fortgeschrittene Fotografen die sich ein neues Betätigungsfeld suchen eher in Betracht kommt als für Einsteiger. In 8 Kapiteln ist klar aufgegliedert was den Leser erwartet. Ich werde daher auch das einzelne Kapitel ansprechen.

Kapital 1:

Hier geht es um und was ist Fashionfotografie und was wird von einem Fashionfotograf eigentlich erwartet. Der Autor erklärt die Unterschiede der Fashionfotografie und grenzt diese in klare Bereiche ein wie Lifestyle, Katalogmode und High Fashion. 

 Kapitel 2: Ausrüstung & Prämissen

Michael  geht in diesem Kapitel  auf die sinnvolle Ausrüstung ein, er setzt Prioritäten je nach dem was und wo man Fotografiert im Studio oder Outdoor. Als zweiter wichtiger Punkt nennt er die Prämissen für die Ausrüstungswahl.  Hierzu kommen praxisgerechte Ausrüstungsbeispiele für die Kameras, Objektive, Blitzanlagen, usw.

Kapitel 3: Lichtformer

erklärt  die verschiedene Lichtformer die der Autor in drei Kategorien einordnet: Metallreflektoren, Schirme und Softboxes. Um die Wirkung des einzelnen Lichtformers dem Leser näher zubringen gibt es unter 3.2 ein Versuchsaufbau mit dessen Hilfe die Auswirkung verschiedenen Lichtformer gezeigt wird. In 3.3 werden die Lichtformer im Detail unter die Lupe genommen, hier erklärt der Autor an Hand mit Abbildungen von Lichtformern und Model  die Wirkungsweise der einzeln. Witzig ist das der Autor allen seinen Softboxes Namen gegeben hat, witzig daher das ich meine große Octabox auch“ Emma“ nenne.

Kapitel 4: Das Team & seine Arbeit

zeigt der Autor wie wichtig die Teamarbeit bei der Fashionfotografie ist (übrigens nicht nur da).  Assistent, Visagist/Make-up Artist, Hair-Stylist, Stylist jeder hat sein eigenes Aufgabengebiet welche im Buch beschrieben werden. Zuletzt gibt es noch unter4.2 eine Info zum Umgang mit dem  Model und Posingtipps.

Kapitel 5: Das Studio-Shooting

von der Planung bis zur Ausführung eines Studio-Shootings spricht in diesen Kapitel der Autor,  erwähnt wird auch wieder die Wichtigkeit der Teamarbeit. Der Autor zeigt an Hand von 2 Set -Aufbauten wie welches Licht gesetzt wird und sein Ergebnis. Ein Kapitel welches zum nachmachen  animiert.

Kapitel6: Das on Location-Shooting

Auch hier geht es um die Praxis diesmal nicht im Studio sondern on Location, auch diesmal geht der Autor auf die notwendige Ausrüstung ein und zeigt wie im vorigen Kapitel wie das Shooting abläuft vom Set -Aufbau bis hin zum eigentlichem Shooting.

Kapitel 7: das Outdoor-Shooting

das Kapitel ist voll mit Informationen die auch die „nicht“ Fashionfotografen interessieren dürften. Mit vielen Tipps (wie zb 2. Verschlussvorhang mit Canon und Hensel) zur Ausrüstung, Locationwahl, Requisiten. Auch geht der Autor gerade in diesem Kapitel verstärkt auf die Brennweitenwahl und ihre Bildwirkung ein. Dies ist ein Kapitel welches für mich als Pferdefotograf  sehr informativ ist, vieles ist in die Pferdesportfotografie  umzusetzen.

Kapitel 8: Tipps&Tricks

Hier plaudert der Autor aus dem Nähkästchen über die Teambildung, Selbstbau-Snoot mit Abbildungen und genauer Erklärung die auch „Nicht“ Bastler verstehen.  Heikle Themen wie Bilddiebstahl werden genauso angesprochen wie die  Bildbearbeitung und Make-up Grundlagen.

Mein Fazit zum Buch „FASHION-FOTOGRAFIE“ von  Michael Gelfert

ein Buch welche jeden Cent wert ist, viele Information und Tipps die zum Nachahmen anregen. Ich hab einige Fotolehrbücher gelesen, aber noch nie eins, in dem der Teamgedanke so nach außen getragen wird.  Ich kann es jedem empfehlen der mehr über den Bereich FASHION-FOTOGRAFIE wissen und lernen möchte.
ISBN 978-3-8266-5528-9 für 39,95€

Empfohlen wurde mir dies Tolle Buch von Fotostudio Omori, Mannheim
——————————————————————————–

HorseLinks TopList

</table

 
HorseLinks TopList

Auf dem Gestüt Wäldershausen

fand am18.09. der Schupperkurs  „Pferdefotografie“ statt. Fünf  Teilnehmer hatten zum Workshop auf dem Gestüt von Lars Nieberg angemeldet.

Astrid Becker, Brunhilde Steinhaus, Anne Schneider, Andre`Köhler und Carolin Klein

Nach einer Vorstellungsrunde  und  Workshopablaufbesprechen gings dann endlich ans Fotografieren. Das Team vom Lars Nieberg ,welches das täglichen Trainig auf dem Reitplatz absolvierte ,waren unsere erste „Modeles“ . Die Teilnehmer da ganz schön gefordert, ging es nicht nur darum die Pferde übern Sprung oder in verschieden Trabphasen  gut abzulichten auch stellte sich am Anfang immer die Frage welche Blende welche Zeit muß ich einstellen?  Anschließen ging es auf Fototour über das Gestütsgelände um die Theorie in die Praxis umzusetzten.

Die Fotostrecke der Teilnehmer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich möchte auf diesem Wege auch nochmal  Lars und Gitta Nieberg danken, das wir den Workshop auf dem Gestüt Wäldershausen durchführen konnten!

 

  

 

  

HorseLinks TopList

</table

HorseLinks TopList

Terrier Klubsieger-Ausstellung in Bensheim

Gestern war ich mit meinem Team in der Weststadthalle Bensheim zur diesjährigen Klubsieger -Austellung der Terrier. Über 400 Hunde der Rasse Terrier waren gemeldet.  Meinen Team und mir hat es sehr viel Spass gemacht diese doch so unterschiedliche Vertreter der Rasse Terrier im Set zu haben und am Ring fotografisch begleiten zu dürfen. So ich rede immer von meinem Team das möchte ich hier Vorstellen :

Gabriela Wejat-Zaretzke    war fleißig mit ihrer Camera am Ring unterwegs und hat das Geschehen im den Ringen und das drumherum festgehalten. ( Ich glaub sie braucht ein paar neue Schuhsohlen  🙂  )

dann war noch Selina mit von der Partie, für sie war es das erstemal und alles neu. Auch Selina war Zeitweise mit einer Camera auf dem Ausstellungsgelände unterwegs und hat einige Impressionen rund um die Ausstellung eingefangen. Aber ihre Hauptaufgabe war es  den Ausstellern und Züchtern  die Fotos am Notebook zu zeigen, die ich in unserm mobilen Studio von den Klubsiegern gemacht habe.

Ohne die beiden hätte ich das gar nicht geschafft, ich möchte hier nochmal VIELEN DANK den beiden sagen.

Hier ein paar Impressionen von der Ausstellung:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

HorseLinks TopList

</table

HorseLinks TopList

Fliegender Esel überrascht Badegäste an russischem Strand !!!Wo bleibt da der Tierschutz!!!

Ein Gleitschirm fliegender Esel hat Badegäste an einem russischen Strand schockiert. Am gut besuchten Strand von Golubitskaja am Asowschen Meer im Südwesten Russlands zog ein Motorboot den an einem Gleitschirm befestigten Esel für eine PR-Aktion hinter sich her, wie der Fernsehsender Russia Today berichtete. Das schreiende Tier stürzte am Ende der Tortur laut einem Zeitungsbericht „halb tot“ ins Meer. Diesen Artikel weiter lesen   

3. Scottie Weekend Förderverein Scottish Terrier

Wann? 10. und 11. Juli 2010
Wo? Festhalle Battenberg, B253/ Frankenberger Str. (Ortsausgang)
Was steht auf dem Plan?
Freizeitspaß mit unseren Scotties
Samstag, 10.07.2010 – Beginn: ca. 14:00 Uhr
 Agiltity – Vorführung und Schnupperkurs
 Spaßparcour
 Scottie-Rennen (mit Mensch als Hase)
 Flohmarkt für Scottish Terrier Artikel (jeder kann verkaufen!)
 Tagesabschluß: gemeinsames warmes Buffet
3. Scottie Special Open Show
Sonntag, 11.07.2009 – Beginn: 10:00 Uhr
Eine Ausstellung mit zusätzlichen Klassen und Wettbewerben.